Montag, 21. Mai 2018

Lefkada 6. - 8. Tag

Das Gleitschirmfliegen war in diesem Jahr auf Lefkada extrem schwierig. Der Freitag hatte tiefbasige Bewölkung und der versprochene Westwind hat sich dann doch vornehm zurückgehalten. Bei ansprechenden Seewind aus W kann man wunderbar am SP Kathisma, direkt oberhalb des Strandes auf 130 m Höhe gelegen, soaren. Doch leider ging an diesem Tag diese Möglichkeit nicht.
Gestern dann wieder der starke Wind aus SO, was das Fliegen auf der Westseite der Insel unmöglich macht.
Somit blieb an den beiden letzten Tagen ausgiebig Zeit für Ausflüge, die Sonne am Beach zu genießen, oder sich einfach nur gut gehen lassen. 
Heute sind wir wieder gut und überpünktlich zuhause angekommen.
Schon bald geht es mit dem RML Gleitschirmclub nach Lermoos, in der Zugspitzregion gelegen. Dann wird sicherlich die Flugausbeute ausgiebiger werden.
 
Flug am türkisblauen Meer

Landung am Kathisma Strand
 

Freitag, 18. Mai 2018

Lefkada 3. - 5. Tag

Der Mittwoch war auch nicht fliegerfreundlich. Böiger Wind aus NO vereitelte den Flugspaß. Doch Alternativen gibt es genug auf dieser schönen Insel. Dazu gutes Essen und Trinken ist nicht unbedingt so wetterabhängig.
Gestern war aber endlich Flugspaß angesagt. Schwacher Wind und die Sonne hielt sich auch nicht zurück. Allerdings war es thermisch sehr schwierig und es waren nicht die Top Flüge möglich. Doch drei schöne Flüge können sich durchaus sehen lassen. Immerhin war bei einem Flug sogar eine gute Startplatzüberhöhung möglich. Natürlich ist der Privat SP vom Janni (oberhalb von Kalamitsi) ein Traum. Und der Flug bis zur vorgelagerter Bergkette und dann zum Kathisma Strand ist immerhin schon eine kleine Strecke. Der Blick auf das türkisblaue hat ebenfalls was.
Die phantastischen Bedingungen vom letzten Jahr kann man halt nicht immer bekommen. 
Aber nach 25 Jahren Gleitschirmfliegen verdirbt emir auf keinen Fall die Laune.
 
Heute war dann zur Abwechslung wieder starker Wind aus NO und machte das Fliegen abermals unmöglich. Als Alternative hatten wir diesmal Zeit dem netten Archäologischen Museum in Lefkada einen Besuch abzustatten. Am Nachmittag, und inzwischen sonnigen Wetter, relaxten wir am schönen Kathisma Beach.
 


SP "Big Blue"

Gut gestartet

Im Landeanflug am Kathisma Strand

Lefkada Stadt

Kubanische Bar in der Hauptstadt

Dienstag, 15. Mai 2018

Lefkada 1. + 2. Tag

Wir sind gestern gut, aber etwas müde (Ablug in Köln war um 04:05), hier in Agios Nikitas, im schönen Hotel Santa Marina, auf der Insel Lefkada angekommen.
Leider spielt das Wetter nicht so ganz mit. Gestern und heute recht viel Wind und am Nachmittag etwas regnerisch. An Gleitschirmfliegen war nicht wirklich zu denken.
Daher sind wir heute morgen direkt einmal nach Lefkada Stadt gefahren. Dieses schöne Städtchen mit seinem Jachthafen, netten Gassen und schönen Cafes ist immer ein Besuch wert. Mal schauen wie es weitergeht, fliegerisch wird es, von den Prognosen her, sicher eine durchwachsene Woche.
 
Frühling in Lefkada Stadt

Sonntag, 8. April 2018

Wochenende in Bayern

Freitag sind wir in Richtung Bayern gefahren. Hauptgrund war, die Abholung und Abwicklung unserer neuen KK - Gewehre in München Erding. Endlich hat es geklappt und dazu wurde noch hervorragende Munition getestet.
Aber nicht nur das, sondern die Wetterlage versprach bestes Sommer-, und Flugwetter. Allerdings wurde auch Föhn vorhergesagt, aber erfahrungsgemäß geht es dann am Brauneck in Lenggries noch zu fliegen.  Das ist der erste hohe Berg (SP auf 1500 m) südlich von München, jedoch weit genug weg von eventuellen Föhnstrichen.
Samstag hatte ich dann schon einen schönen Flug von mehr als einer halben Stunde, den es am Sonntag noch zu toppen galt.
Heute gab es schon einen recht lebhaften Südwind und dieser versprach sportliche Bedingungen. Aber eine Stunde Airtime und eine Flughöhe von fast 2000 m können sich sehen lassen. Nebenher ist von mir auch noch eine Strecke von über 10 km erflogen worden. Eine schöne Eröffnung der Flugsaison.
Natürlich sollte ein Bummel durch das schöne Bad Tölz auch nicht fehlen.
Wir haben es uns richtig gut gehen lassen und bei diesem wahninnig schönen Wetter von fast 25 Grad kommen Körper und Geist so richtig aus dem Winterschlaf.
Ein erfolgreicher Kurzurlaub neigt sich dem Ende zu. Morgen geht es wieder heim.
 
Die Isar in Bad Tölz, im Hintergrund das Brauneck

Die Altstadt von Bad Tölz

Super Fernsicht am Brauneck

Dienstag, 3. April 2018

Sportschießen Saison 2018 "Bezirksmeisterschaften"

Die Bezirksmeisterschaften der Saison 2018 sind vorbei. Die Limitzahlen sind teilweise vom Landesverband schon veröffentlicht, doch wir gehen davon aus, in den meisten Disziplinen für die Landesverbandmeisterschaften qualifiziert zu sein.

Alles in allem waren es recht durchwachsene Meisterschaften mit nicht immer optimalen Ergebnissen. Materialprobleme, widrige Wetterverhältnisse, aber auch "nur" solide Leistungen brachten uns um vordere Platzierungen.

Inzwischen habe ich aber z.B. mit meinem neuen Luftgewehr aber die richtigen Einstellungen gefunden und die Leistungen können sich sehen lassen.
Des weiteren steht die Lieferung für uns beide von zwei KK Gewehren für die Auflagedisziplinen kurz bevor. Wir versprechen uns durch das neue Material einen Leistungsschub.
 
Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für die nächsten bevorstehenden Aufgaben. Schon bald beginnen die Landesverbandsmeisterschaften. Wir hoffen wieder auf eine gute Medaillenausbeute wie in den letzten Jahren. Nun bereiten wir uns mit intensiven Training und einigen Turnierstarts auf die nächsten Aufgaben vor. 



Hier die Platzierungen im Einzelnen:
 
 
Petra für die Sportschützen Köln Stammheim / Bezirk 07 Köln rrh.
 
Luftgewehr A                16. Platz Einzel   6. Platz Mannschaft
KK 50m Auflage:            6. Platz Einzel   2. Platz Mannschaft        
KK 100m Auflage:          2. Platz Einzel   1. Platz Mannschaft        
Zimmerstutzen Auflage: 2. Platz Einzel   2. Platz Mannschaft
Armbrust 10 m Auflage: 6. Platz Einzel   3. Platz Mannschaft
  

Dimitri für die Sportschützen Köln Stammheim / Bezirk 07 Köln rrh.

Luftgewehr Auflage:      13. Platz Einzel   2. Platz Mannschaft
 
Zimmerstutzen Auflage:  2. Platz Einzel   1. Platz Mannschaft  
Armbrust 10 m Auflage:  1. Platz Einzel   3. Platz Mannschaft  
  

und für SSV Tüschenbroich / Bezirk 06 Aachen

KK 50m Auflage:          14. Platz Einzel     4. Platz Mannschaft        
KK 100m Auflage:        13. Platz Einzel   10. Platz Mannschaft
KK Olympisch Match      6. Platz Einzel     1. Platz Mannschaft




Freitag, 29. Dezember 2017

Sportjahr 2017

Wie immer in den letzten Jahren, gibt es auch für 2017 wieder mein "Sportjahr" Rückblick.

Gleitschirmfliegen:

Wettertechnisch war es in diesem Jahr, bei uns in der Region, extrem schwierig.
Meine "Moselausbeute" war 2017 eine Katastrophe. Ab Wochenenden hat das Wetter irgendwie nie gepasst.
Das positive des Flugjahres war, das meine Flugtouren, meist von Wetterglück geprägt waren und daher doch eine stattliche Anzahl von Flügen, mit reichlich Flugstunden zusammengekommen sind. 
Begonnen hat das Flugjahr mit der wirklich schönen Tour zur netten griechischen Insel Lefkada. Schön zum Fliegen, nette Menschen, gutes Essen, tolle Strände, und viele Ausfllugsziele machen die Insel zu einem Geheimtipp. Fünf Flüge an drei Tagen mit über 5 Stunden Airtime konnten sich sehen lassen.
Anfang Juni ging es dann mit Alf und den anderen "Acrofuzzy" Jungs nach Andalusien zum El Yelmo. Endlich wieder in einem meiner Lieblingsfluggebieten. In diesem Jahr wurde der El Yelmo sogar von United Gliders sogar mit einem Award augezeichnet.
http://www.united-gliders.com/index.php/en/
Zu diesem Zeitpunkt fand auch das jährliche El Yelmo Festival statt. Einige gute Flugtage und viel Spaß in Cortijos Nuevos und auf dem Festival machten das schlechte Wetter daheim vergessen.
Schon kurze Zeit später waren mit mit den Gleitschirmfreunden RML gemeinsam beim diejährigen Clubausflug in Kössen.
Natürlich wohnten mir alle gemeinsam im Waidachhof und genossen die Woche mit Fliegen, alternativen Sportarten, guten Essen und die Abende mit Fliegerfreunden.
Im Sommer gönnten wir uns dann noch einmal 2 Wochen im Waidachhof in Kössen mit Fliegen am Unterberghorn.
Recht gutes Wetter und Insgesamt 9 Flugtage rundeten diese schöne Tour ab.
Danach endet mein Flugjahr 2017. Im Herbst und Winter war fliegerisch für mich, bei uns in der Region, eine glatte Nullnummer.


Im Jahr 2017 waren es 33 Flüge mit fast immer viel Airtime.
Die Aufteilung der 33 Flüge 2017:
Österreich 16, Spanien 12, Griechenland 5
Insgesamt war ich 23:44 h in der Luft und erreichte 353,89 XC Punkte bei 231,7 erflogenen Kilometer.



Schießsport:

Schießsportlich war es, nach 2016 wieder ein erfolgreiches Jahr. Der nächste Aufstieg mit der Ligamannschaft in die Landesoberliga, zahlreiche Titel auf Kreis, Bezirk und Gebietsebene, Siege und Top 3 Resultate bei Turnieren
Höhepunkt waren die Erfolge bei den diesjährigen Landesverbandsmeisterschaften. Bei mir war es der Sieg mit der Mannschaft mit der 10m Armbrust, dazu noch der Vizemeister im Einzel mit der Armbrust.
Die Petra konnte mit dem Mannschaftssieg mit der Armbrust und den Einzeltitel bei den Damen, sowie der sensationelle Sieg der Damenmannschaft mit dem Zimmerstutzen, unglaublich stolz sein.

Wir hoffen natürlich auch im Jahr 2018 an diesen Erfolgen anknüpfen zu können.
 
2018 sind wieder tolle Touren geplant: Bisher gebucht ist der RML Clubausflug nach  Lermoos zum Grubigstein. Eine  Alpentour im Sommer, Lefkada, Algodonales sind Ideen für das kommende Jahr die vielleicht einen Platz im Terminplan finden werden.

Ich wünsche allen meinen Freunden, Vereinskollegen und Leser der Internetseite ein gutes, erfolgreiches und vor allem gesundes 2018.

Samstag, 23. Dezember 2017

Sportschießen Saison 2018 "Kreismeisterschaften" + Landesoberliga

Erfolgreiche Kreismeisterschaften der neuen Saison 2018 sind vorbei. 
 
In der Saison 2018 gibt es wieder Neuerungen. Nach der Einführung von Zehntel Wertungen in der Saison 2017 sind es in der neuen Saison u.a. die neuen Altersklasseneinteilungen und die teilweise Einführungen von gemischten Mannschaften, sowie mehr Möglichkeiten zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.
Aber es geht erst mal mit den Kreismeisterschaften los, und haben mit guten Resultaten und Platzierungen, fast ausnahmslos auf dem "Treppchen" gestanden. Geschlagen wurde man fast ausschließlich von eigenen Mannschaftskollegen oder einer weiteren Mannschaft des eigenen Vereins, was dir Stärke unserer Vereine demonstriert.
 
Nun freuen wir uns auf die bevorstehenden Aufgaben, der nächsten Meisterschaftsebene "Bezirksmeisterschaften".
 
Hier die Platzierungen der Kreismeisterschaft im Einzelnen:

Petra für die Sportschützen Köln Stammheim (Kreis 071, Köln rechtsrheinisch)

Luftgewehr Auflage:       n.z.Q.   Einzel         2. Platz Mannschaft
KK 50m Auflage:                   4.   Einzel         1. Platz Mannschaft 
KK 100m Auflage:                 3.   Einzel         1. Platz Mannschaft
Zimmerstutzen Auflage:        2.   Einzel         1. Platz Mannschaft 
Armbrust 10m Auflage:         4.   Einzel         2. Platz Mannschaft
           

Dimitri für die Sportschützen Köln Stammheim (Kreis 071, Köln rechtsrheinisch)

Luftgewehr Auflage:        n.z.Q.   Einzel        1. Platz Mannschaft
Zimmerstutzen Auflage:        2.    Einzel        2. Platz Mannschaft 
Armbrust 10m Auflage:         2.    Einzel        2. Platz Mannschaft
           

und für SSV Tüschenbroich (Kreis 065, Heinsberg)
KK 50m Auflage:                   1. Einzel           1. Platz Mannschaft
KK 100m Auflage:                 2. Einzel           1. Platz Mannschaft
KK Olympisch Match:            3. Einzel           1. Platz Mannschaft



Landesoberliga für die Sportschützen Köln Stammheim:

Nun mussten wir uns nach dem dritten Aufstieg in der Disziplin Luftgewehr Auflage hintereinander, in der Landesoberliga, der zweithöchsten Liga in dieser Disziplin, bewähren. Unser Ziel war es den Klassenerhalt zu schaffen.
Neu für uns waren die Staffeltage mit jeweils 2 Wettkämpfen an einem Tag sowie die direkten Paarungen, wobei man den Gegner im direkten Vergleich besiegen musste, um einen Einzelpunkt zu holen. Bei einer Mannschaftstärke von 5 Schützen gab es somit immer einen Mannschaftssieger. Selbst bei Ringgleichheit, in den Paarungen, musste dann die Entscheidung im Stechen fallen.
Auch die Anwesenheit von Publikum, einem Moderator, den Umgang mit lautstarken Applaus, sowie der Modus der Wettkämpfe stellten uns vor großen Aufgaben. Nervenstärke war bei den teilweise unfassbar spannenden Wettkämpfen gefragt.
Die Petra hat eine großartige Saison gemeistert und hat viele Duelle gewonnen. Bei mir war der Start etwas holprig, doch Routine und Erfahrung im Schießsport, brachten ab der Mitte der Saison die von mir erwarteten Leistungen.
 
Am Ende war es ein hervorragender 4. Platz in der oberen Tabellenhälfte. Das war mehr als wir uns vorher gedacht haben. Wir haben viel gelernt und gehen motiviert in das zweite Ligajahr, das so ab Oktober 2018 beginnen wird.