Dienstag, 20. August 2019

Kössen 4. + 5. Tag

Die letzten zwei Tage herrscht hier im Kaiserwinkl regnerisches und unbeständiges Wetter. An Fliegen war nicht zu denken. Aber wir genießen die Tage mit alternativem Programm. Wanderungen, einige Erledigungen und ein wenig Wellness hier im Hotel.
Heute waren wir im sagenumwobenen Klobenstein. Schöne Wanderwege mit Hängebrücken und natürlich der Klobenstein (der gespaltene Stein) mit seiner Wallfahrtskirche laden uns auch bei unbeständigem Wetter zu mystischen Einblicken an diesen Ort ein.
 






 

Sonntag, 18. August 2019

Kössen 3. Tag

Wir haben Hochsommer hier in Kössen. Strahlender Sonnenschein bei rund 30 Grad, allerdings mit angekündigtem starken Föhn. An Fliegen war am Morgen erst einmal nicht zu denken. Wir sind dann erst einmal ganz entspannt eine schöne Runde gewandert.
Dann um die Mittagszeit stabilisierte sich das Unterberghorn und die ersten Schirme waren in  der Luft zu sehen.
Ich entschloss mich natürlich, auf den Berg zu fahren. Leider bin ich noch zu früh gestartet (14:45 Uhr), weil sich danach der Bayrische Wind doch noch entschloss, sich zu  zeigen.  Ich habe nicht ganz das perfekte Startfenster erwischt, aber immerhin war ich noch 20 min in der Luft. Trotzdem war es ein sehr netter thermischer Flug.
Den Rest des Nachmittags genossen wir im Pool und im schön angelegten Garten des Hotels.

Samstag, 17. August 2019

Kössen 1. + 2. Tag

Gestern sind wir gut in Kössen angekommen. Ein wenig verspätet durch eine Vollsperrung der Autobahn, aber Hauptsache sicher und gesund.
Natürlich wohnen wir, wie immer, im schönen Hotel Waidachhof.
Heute war dann schon ein netter Flugtag bei doch zähen Bedingungen. Zuerst ein wenig Einfliegen mit einem schönen ruhigen Gleitflug, um dann am Nachmittag, bei bedecktem Himmel, hatte ich doch einen guten Flug hinauf bis zum Gipfelkreuz, mit ca. 45 min Airtime.
Alles in allem ein netter Tag. Zwei Flüge und rund eine Stunde in der Luft. Man kann zufrieden sein.
Die nächsten Tage wird es wettertechnisch schwierig, aber einfach mal abwarten.
Ansonsten haben Petra und ich natürlich einige Alternativen im Angebot.
 



Die frisch renovierte Antonov am Landeplatz
 

Montag, 15. Juli 2019

Sportschießen Saison 2019 "Landesverbandsmeisterschaften"



LVM KK Liegend


Die Landesverbandsmeisterschaften 2019 sind seit gestern Geschichte.


Anstrengende Wochen, mit spannenden und nervenaufreibenden Ausgängen, in unserem sehr starken Landesverband, liegen hinter uns.
Leider sind wir unter unseren Erwartungen geblieben und ein wenig enttäuscht.
Trotz starker Vorbereitung, gutem Training und gewonnenen Titeln bei zahlreichen Turnieren konnten wir nicht die Leistung abrufen und landeten mit soliden Leistungen meist im Mittelfeld.
Mit der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sieht es momentan auch nicht gut aus. Die Luftgewehr A Mannschaft liegt 1,4 Ringe unter dem Limit (von 2018). Im KK 50 m A liege ich im Einzel auch nur 1,4 Ringe unter Limit.
Mal schauen, wie die Limitzahlen 2019 aussehen, die sich aus dem Eingang aller Ergebnisse der Landesverbände ergibt.


Die diesjährige LVM war aber auch geprägt von Waffendefekten, die uns direkt zweimal um alle Siegchancen brachten.
Zur Info: Nur im Zimmerstutzen und der 10 m Armbrust schießen wir mit dem gleichen Sportgerät.
Im Zimmerstutzen streikte nach sehr gutem Start, unerklärlich mein Gewehr. Ich konnte mehr schlecht als Recht meinen Wettkampf zu Ende bringen. Was mir dann souverän den letzten Platz einbrachte. Petra musste sich ein Gewehr leihen (mein lieber Mannschaftkollege aus der KK Liegend Mannschaft half aus), und erreichte damit einen hervorragenden 4. Platz im Einzel. Immerhin haben wir beide, Petra mit den Damen und ich mit der Herren Mannschaft,  in den letzten Jahren den Landemeistertitel errungen.
Noch schlimmer erwischte es uns mit der Armbrust. Nach rund zwei Dritteln meines Wettkampfes hatte ich einen mechanischen Defekt. Der Schuß löste nicht richtig aus und der Pfeil prallte in den Korntunnel und zerbrach in etliche Teile. Nach langen Diskussionen, konnte ich den Wettbewerb mit einem Ersatzpfeil fortsetzen, aber der abgegebene Schuss, trotz anerkanntem Defekt, wurde als abgegebener Schuss gewertet.  Somit fehlte mir ein Schuss und wir konnten unseren dreimaligen Landesmeistertitel mit der Mannschaft nicht verteidigen.


Gestern, im KK Liegend Wettbewerb wurden extrem gute Ergebnisse geschossen, wo wir mit der Mannschaft aus Tüschenbroich und auch ich im Einzel mit einer guten Platzierung sehr zufrieden sein können. Im Teilnehmerfeld war sogar Christian Klees, Olympiasieger aus Atlanta in dieser Disziplin, sowie einige weitere Welt- und Europameister.


Wenig Trost ist, dass es Landesverbände in Deutschland gibt, in denen wir mit unseren Ergebnissen den Titel oder das Podium erreicht hätten. Man darf den Kopf nicht hängen lassen und nach vorne schauen.
Jetzt gibt es kaum eine Pause, die KK Liga läuft schon, bevor neue Aufgaben vor uns liegen. Einige Turniere als Vorbereitung, die Gebietsmeisterschaft (sozusagen eine abgespeckte Landesmeisterschaft mit Teilnehmern aus NRW) und natürlich im Oktober der Beginn der Ligasaison im Luftgewehr in der Landeoberliga.
 
Hier die Platzierungen im Einzelnen: In Klammern sind die für die LVM qualif. und angetretenen Gesamtteilnehmer (E+M) aufgeführt.

 
Petra für die Sportschützen Köln Stammheim
Luftgewehr Auflage:         51 (134) Platz Einzel   52 (131) Pl. Mannschaft
Zimmerstutzen Auflage:     4 (12)   Platz Einzel   Mannschaft DNS  
K 50m Auflage:                 18 (47)  Platz Einzel  22 (39)  Pl. Mannschaft                          
KK 100m Auflage:             22 (30)  Platz Einzel   20 (30)  Pl. Mannschaft  
Armbrust 10m Auflage:     12 (28)  Platz Einzel     5 (8)    Pl. Mannschaft
 
Dimitri für die Sportschützen Köln Stammheim  
Luftgewehr Auflage:        76 (281) Platz Einzel   21 (131) Pl. Mannschaft
Zimmerstutzen Auflage   31 (31)   Platz Einzel   Mannschaft DNS    
KK 50m Auflage:             44 (80)   Platz Einzel   22 (39)   Pl. Mannschaft
KK 100m Auflage:           43 (55)   Platz Einzel   20 (30)   Pl. Mannschaft        
Armbrust 10m Auflage    23 (28)   Platz Einzel    5 (8)      Pl. Mannschaft         


und für SSV Tüschenbroich 
KK Olympisch Match:      33 (64) Platz Einzel     7 (14)    Pl.  Mannschaft




Freitag, 28. Juni 2019

Lermoos 8. Tag

Es ist weiter brütend heiß hier in der Zugspitzregion. Dazu starker Westwind an den Startplätzen am Grubigstein. Ich habe mich entschlossen, nicht zu starten. Einige Schirme sind gestartet, aber die Piloten "mit Verstand" nicht.
Wir haben lieber das schöne Wetter genossen und die Woche langsam ausklingen lassen. Es war wieder ein wunderbarer Vereinsausflug. Gute Flüge, wenn auch diesmal sehr anspruchsvoll, eine super Truppe, irre viel Spaß und natürlich das schöne Hotel Edelweiss.
Eine wirklich gelungene Woche!
 
Relaxen mit Blick auf die Zugspitze
 

Donnerstag, 27. Juni 2019

Lermoos 7. Tag

Die Wetterprognose hat heute gestimmt. Leider!
Es wurde schon für morgens kräftiger Wind angekündigt, der uns dann auch pünktlich um 10:00 Uhr an den Startplätzen am Grubigstein in rund 2000 m Höhe, um die Ohren pfiff. An Fliegen nicht zu denken. Ansonsten natürlich strahlender Sonnenschein und rund 35 Grad.
Somit erreichte ich den X-Alps Turnpoint 5 das erste mal in dieser Woche mit der Gondelbahn.
 
 

Mittwoch, 26. Juni 2019

Lermoos 6.Tag

Auch heute ging es richtig gut zum Fliegen. Aber es herrschten immer noch richtig anspruchsvolle Bedingungen. Die Thermik setzte so um 11:30 ein, um dann in kürzester Zeit ihre geballte Kraft zu entfalten. Steigwerte von 6 m/s waren teilweise die Regel. Ein kompliziertes Talwindsystem macht das Streckenfliegen schwierig. Ich bin leider nach der Talquerung zum Daniel (so heißt der Berg wirklich)  und weiter zur Zugspitze gescheitert. Trotz allem gab es noch ein 30 Punkte FAI Dreieck, wieder rund 1,5 h Airtime und eine max. Höhe von 2900 m.  Nachmittags war es nicht mehr fliegbar. Das Fliegen ist  durch die Bedingungen und die Temperaturen sehr anstrengend und am Nachmittag freu ich mich dann auch auf ein Alternativ-Programm mit  meiner Petra und den anderen RMLern.
Blick aus unserem Hotelzimmer

Ost SP mit Blick auf Zugspitze und Sonnenspitze

Sonnenspitze und Gruenstein im Hintergrund