Freitag, 13. Juni 2008

Frechen, den 13.06.2008

Inzwischen geht es mir etwas besser.
Wie man mir immer wieder seitens der Ärzte versichert, ist die Operation gut verlaufen. Ich bekomme auch sehr viel Besuch, nicht zu vergessen, die vielen Anrufe. Auch mein ehemaliger Bettnachbar Michael, der leider seit seiner Entlassung unter einer Thrombose leidet, meldet sich regelmäßig, um zu erfahren, welche Fortschritte ich mache. Für Dich, lieber Michael, auch alles Gute.
Ich bekomme täglich, manchmal auch 2 x am Tag, Physiotherapie, die zwar sehr anstrengend ist, aber sehr gut tut. Meine Muskeln müssen am Laufen gehalten werden. Jetzt muss ich noch ca. 1 1/2 Wochen streng liegen, dann hoffe ich, dass wir mit den Laufübungen beginnen können. Dann wird es spannend. Schaun mer mal.
Petra (im Auftrag von Dimitri)

Keine Kommentare: