Sonntag, 19. April 2009

Ostern in Interlaken












Fazit: Es war super, nur viel zu kurz. Wir fahren daher noch mal im Juni nach Interlaken. Weil es so schön dort war, haben wir für eine Woche eine Ferienwohnung gebucht und wollen fliegen bis zum "abwinken". Es gibt noch eine Menge mehr Fluggebiete: Niederhorn, Schynige Platte und First gilt es zu befliegen.
Hier erst einmal noch ein paar Fotos von Ostern.

Mittwoch, 15. April 2009

Interlaken vom 10.04.bis 13.04.09



















Trotz schlechter Wetterprognosen (Anfang der Woche sprach man von Dauerregen über Ostern) haben wir uns in den Flieger gesetzt und sind zu unseren schweizer Freunden geflogen. Am Freitag haben wir uns dann gemeinsam nach Interlaken aufgemacht, wo wir Ostern verbringen wollten. Es war Föhn angesagt, d.h. Fliegen in Interlaken nicht möglich. Doch das war kein Problem, denn auch die Schweizer haben ein "Flachland". Wir haben von Locals den Tipp bekommen, in den Jura zu fahren, am dortigen Sonnenberg ginge es zum Fliegen. Gesagt, getan....Ein großer Startplatz und ein riesengrosser Landeplatz. Für Petra hat es zwar nicht mehr bis zu diesem gereicht, aber in der Schweiz gibt es bekanntlich grosse Felder und Wiesen und somit hatte sie eine perfekte Außenlandung. Am nächsten Tag waren wir wieder dort, die Bedingungen waren jedoch etwas bockiger. Am Sonntag konnten wir endlich zum Amisbühl (Südstartplatz) in Interlaken fahren. Der Föhn brach nicht mehr durch und somit waren die Bedingungen gut. Die örtliche Flugschule hatte einen kostenlosen Shuttle angeboten, der die Flieger den ganzen Tag zum Startplatz chauffierte. Endlich konnte Petra im vielumschwärmten Interlaken fliegen. Das besondere Highlight ist die Landung mitten in Interlaken vor dem teuersten Hotel der Stadt, dem Hotel "Victoria". Petra war total begeistert. An dem Tag sind wir mehrere Male geflogen. Am nächsten Tag waren wieder super Bedingungen, es war sogar recht thermisch. Wir sind wieder am Amisbühl gestartet und diesmal am Thunersee am LP Lehn gelandet. Danach sind wir in das Fluggebiet Emmetten gefahren, wo wir, mit atemberaubendem Blick auf den Vierwaldstätter See, nochmals schöne Flüge hatten. Wir verlebten ein super Oster-Wochenende und für Petra hat endlich auch wieder die Flugsaison nach fast einem Jahr Pause begonnen. Sie hat jetzt Interlaken zu Ihrem Lieblings-Fluggebiet der Alpen erklärt.

Freitag, 3. April 2009

Bausenberg 3.4.2009

Leider hat sich meine gewünschte "dynamische" Südwindlage heute Nachmittag nicht eingestellt. Trotz allem gab es bei schwachen Wind am Bausenberg einen schönen Feierabendflug. Nach meiner schweren Verletzung im Mai 2008 bin ich aber um jeden Flug glücklich. Rund 6 Minuten mit 30 m SP Überhöhung ist besser als gar nichts. Nochmal vom LP den Schirm auf den SP wollte ich aber nicht mehr tragen. Trotz allem bin ich zufrieden. Jetzt kann Interlaken kommen. Dort hoffe ich sehnlichst auf schönes Wetter. Beim Chill Out Camp möchte ich beim Testival unbedingt das neue Advance Success 2+ Gurtzeug testen. Nach meiner Beckenverletzung steht ein Wechsel zu einem neuen Gurtzeug an.