Sonntag, 30. August 2009

Kärnten 6.Tag

Letzter Tag am Ossiacher See, letzte Flüge an der Gerlitzen. Morgens vom Gipfel und Nachmittags dann, als Abschlussflug, haben Jörg und ich einen Streckenflug rüber zum Oswaldiberg in Angriff genommen. Rund 10 km Strecke bewältigt, etwas beim Oswaldiberg gehalten und dann zurück.
Resümee: Tolle 2 Wochen, super Wetterglück und ganz liebe Freunde wiedergetroffen. Bei mir waren es 18 Flüge, viele zwischen 30 und 45 min, zwei 10 km Streckenflüge und natürlich bis zu 2 h Flüge in Italien. Bei der Petra waren es weniger Flüge, aber sie hat ihren Zeitrekord (1:09 h) geknackt. Wir waren beide in keiner brenzligen Situation, bedingt durch unsere gute Einschätzung der Flugbedingungen.
Das sollte die ganze Fliegergemeinde immer bedenken, lieber mal Nachmittags ein schönes Alternativprogramm als irgendwas zu riskieren. Wir müssen uns alle nichts beweisen.
Wir freuen uns nun auf unseren nächsten Urlaub.(Dieser Satz ist speziell für Dich, lieber Andre!!!)Auf Spanien, auf den El Yelmo und ganz besonders auf unseren Freund Alf.

Wieder San Simeone

Immer noch perfektes Sommerwetter, nur die Gerlitzen in Wolken. Itze kam wieder auf die Idee nach Italien zu fahren. Da sind wir dabei. Obwohl die Bedingungen nicht ganz so gut waren, war es wieder ein wunderschöner "Event" Tag. Nachmittags extrem bockig, ich bin selbst nicht rausgegangen. Abends war es recht gut, es kam halt auf den richtigen Startzeitpunkt an. Bei mir waren es 1h 11 min Airtime. Babsi und Petra sind etwas zu spät raus und da waren nicht ganz so lange Flüge drin. Um 19:00 waren die Aufwinde eingeschlafen. Egal, durch 900 Höhenmeter sind es immer schöne Flüge. Abends dann wieder bei Martha mit vollem kulinarischem Angebot und toller Stimmung "im Team". Fritz Mairitsch "Itze" ist ein wirklicher Kenner der Fluggebiete in Kärnten und Italien. Lieber Itze nochmals "Danke" auch für die Itze-Fly T-Shirts mit unserem Namen drauf. Das hat was.

Kärnten 4.Tag

Natürlich wieder Fliegen an der Gerlitzen. Nachmittags haben wir uns entschlossen nach Villach zu fahren, mal ein wenig erholen. Der nächste Tag sollte wieder anstrengend werden.

San Simeone

Am Dienstag haben wir dann endlich unseren Freund Itze getroffen. Und nicht nur das, Hombre hat natürlich eine super Idee. Wir fahren mit ein paar Leuten zum Mont San Simeone in Bordano (Italien). Und wie immer hat Itze die richtige Nase, es war ein Hammertag. Nachmittags noch was bockig und Abends dann "die Flugbedingungen", butterweiches Fliegen in wunderschöner Gegend. Zwei Stunden Airtime bis um 20:00 waren kein Problem. Petra war exakt 1h 9min in der Luft und war am LP überglücklich (Rekordflug). Danach dann Wein, Pasta und Salat in einem Lokal in Bordano mit einer überglücklichen kleinen Truppe. Ein Perfekter Tag, was will das Fliegerherz mehr. Itze, du weisst wo es schön ist. Danke für den tollen Tag.
Darunter Berichte und Fotos (auch in Galerie 2009)

Kärnten 2.Tag

Erst mal einfliegen. Morgens vom SP Kanzelhöhe und Nachmittags vom Gipfel der Gerlitzen. Ein Flug von Oben (1400 m Höhendifferenz) ist immer etwas besonderes. Der Blick in die Ferne in Richtung Goldeck oder den Karawanken und unter dir der See mit der Landung am Seeufer, das hat was.

Gewitter und Begegnungen

Samstag war dann der erste Flugfreie Tag. Eine kräftige Kaltfront war angesagt. Morgens noch bei strahlenden Sonnenschein in Lienz (natürlich wieder auf Schnäppchenjagt) kam es dann um die Mittagszeit auf uns zu. Ich habe selten in meinem Leben eine solche schwarze Wand auf uns zukommen sehen. Beeindruckend bis Beängstigend. Wir sind dann schnell in Richtung Hotel geflüchtet. Es beruhigt schon, wenn man sich das aber alles von drinnen anschaut. In Lienz ist alles gut gegangen, in anderen Landesteilen von Österreich sah es nicht gut aus.
Sonntag dann wieder Sommer. Perfekt. Wir sind am morgen in Richtung Gerlitzen am Ossiacher See in Kärnten aufgebrochen. Flugwetter war, aber, es gab viel wichtigeres. Wir haben uns mit meinen alten Freund Peter Rippl und seiner lieben Freundin Barbara aus Wien am Ossiacher See verabredet. Wir haben uns sieben Jahren nicht gesehen und die beiden waren zufällig in der Nähe. Es war so schön alte und neue Geschichten zu erzählen.
Abends dann im Restaurant stehen völlig unerwartet Jörg und Babsi aus Hagen vor uns. Wir haben uns vor einigen Jahren mal in Spanien kennengelernt und schon vor zwei Jahren zufällig in Kärnten getroffen. Auch das Wiedersehen hat uns irre gefreut und die kommende "Hochdruck" Woche sollte uns allen viel Spaß bereiten.

Osttirol 6.Tag

Unsere Idee zum Thurntaler in Sillian haben wir aufgrund der Temperaturen verworfen, stattdessen sind wir nach Obertilliach gefahren. Ein schöner Flug ist uns geglückt, am Landeplatz bauten sich dann aber Mittags kräftige, böse Wolken auf. Da war dann nichts mehr mit fliegen.
Ein Nachmittag bei der FS Blue Sky ist auch schön. Cockpit, Hose, und T-shirts kann man immer gebrauchen. Petra hat den Alpha 4 aber brav wieder abgegeben.
Freitags dann nochmal bei guten Bedingungen am Zettersfeld, man konnte schön 300m überhöhen und der Talwind war am Nachmittag völlig ok. Spannend war mit den Wettkampfpiloten der Osttirol-open in der Luft zu kurbeln.

Mittwoch, 19. August 2009

Osttirol 4.Tag

Es ist Sommer, sogar richtig. Fast schon zu heiß zum fliegen. Selbst am Startplatz Zettersfeld auf 2200 Meter kommt man ins schwitzen. Beim Landeplatz kommen mir Temperaturen wie in Brasilien entgegen. Aber, wir wollen nicht meckern, denn es ist Flugwetter. Mir ist gestern der erste kleine Streckenflug (10,1 km) zum Dolomitenhof in Tristach gelungen. Selbstverständlich mit Landung im Garten hinter dem dem Hotel. Heute ging es auch recht gut und zwei Flüge waren drin. Petra zieht es vor bis 12:00 Uhr rauszugehen, weil die thermischen Bedingungen und das Talwindsystem doch recht anspruchsvoll sein können. Den SP hat sie aber auch schon überhöht und heute sogar den neuen Advance Alpha 4 getestet. Am späten Nachmittag verbringen wir nicht mehr in der Luft sondern im Schwimmbad (irre gute Aussicht aus dem Becken auf das Bergpanorama mit dem SP), auf der Sommerrodelbahn oder im Tierpark Assling. Wie immer haben wir die Osttirol Card wobei diese Dinge für eine Woche incl. sind. Die Wetteraussichten bleiben gut und morgen versuchen wir vom Thurntaler in Sillian zu fliegen. Vier Tage hier und vier schöne Flugtage, was will man mehr.

Montag, 17. August 2009

Osttirol

Endlich mal wieder im schönen Lienz in Osttirol. Das Wetter passt und Sonntag und Montag waren schöne Flugtage am Zettersfeld. Leider zum Nachmittag hin gewittrig, da ist ein Bummel durchs schöne Lienz oder ein Besuch ins Schwimmbad sicherer. Nicht überragend, doch Flüge bis zu einer halben Stunde waren drin. Petra an beiden Tagen in der Luft und ich habe heute sogar noch einen zweiten Flug hingekriegt. Die nächsten Tage versprechen uns recht gutes Flugwetter und wir hoffen auf bessere Thermik. Bis Sonntag sind wir hier, dann gehts nach Kärnten.