Sonntag, 25. April 2010

Bremmer Calmont

Leider wurden die Vorhersagen für einen Hammertag heute nicht erfüllt. Der Wind hat zwar auf Süd gedreht, doch in Bremm waren die Bedingungen nicht einfach. Man musste den exakten Startzeitpunkt wählen. Trotz allem ein klasse Flugtag mit einem kleineren, aber schönen Flug, immerhin mit einer SP Überhöhung von 180 m. Das Panorama am Bremmer Calmont, dem steilsten Weinberg Europas, ist bei jedem Flug beeindruckend. Das Foto zeigt vom SP Neef aus den Bremmer Calmont (im Hintergrund sichtbar den SP)

Schießsportlich bin ich auch sehr zufrieden. Für meinem neuen Zweitverein SSV Tüchenbroich habe ich bei der großen Jubiläums-Schiesssportwoche in Mönchengladbach einen guten Einstand gegeben. Sehr gute Leistung im KK Olympisch Match mit 582 Ringe (3. Platz Mannschaft) und meinen tollen 3. Platz im Einzel in der Disziplin LG Auflage mit 294 Ringen.

Samstag, 24. April 2010

Zeltingen-Rachtig

Leichter Ost-Wind war angesagt. Wir (3 RML-Piloten) entschlossen uns bei strahlenden Sonnenschein an die Mosel nach Zeltingen-Rachtig zu fahren. Das war die absolut richtige Wahl. Perfekte Flugbedingungen vor Ort. Die Ausbeute waren bei mir zwei tolle Flüge, von jeweils 50 min und 75 min. Dabei SP Überhöhung von bis zu 850 m. Beim ersten Flug dazu noch ein kleines FAI Dreieck. Was will man mehr. Morgen werden südliche Windrichtungen erwartet, Fluggebiet Bremmer Calmont könnte die richtige Entscheidung sein. Mal schauen was so geht.

Donnerstag, 8. April 2010

Bausenberg Mittwoch den 07.04.10

Nachdem die Wettervorhersage ab Mittag nachlassenden SO-S Wind angesagt hatte, habe ich mich entschlossen, nach der Arbeit zum Bausenberg zu fahren. Leider war der mittags noch sehr starke Wind am Nachmittag rasch durch die Bewölkungsverdichtung eingeschlafen und bot uns schwierigere thermische Verhältnisse. 7 Piloten haben sich zum Feierabendflug eingefunden. Flüge, je nach Startzeitpunkt, zwischen 2 min und rund 1h waren drin. Bei mir waren es mit Start um 16:00 Uhr rund 16 min Airtime mit 80 m Startplatzüberhöhung. Schön war es trotzdem und die Flugsaison in unserer Region hat für mich begonnen.

Dienstag, 6. April 2010

Ostern in Wien

Wenn man sich die Frage stellt, ob man auch ohne Gleitschirm viel Spaß haben kann, lautet die Antwort: Ja, Natürlich. Vor allem, wenn Petra und ich meinen alten Freund Peter Rippl und seine liebe Freundin Barbara in Wien besuchen. Freitag morgens hingeflogen und gestern Abend dann zurück. Es war ein richtig schönes und lustiges Osterwochenende. Die beiden haben sich einige Überraschungen für uns ausgedacht, die natürlich sehr gut angekommen sind. Vor allem das Abendessen im Marchfelderhof, ein bekanntes und sehr ausgefallenes Promilokal, hat uns glatt sprachlos gemacht. Das muss man wirklich mal gesehen haben. Ansonsten hat sich das Osterwetter in Wien von seiner besten Seite gezeigt, dadurch waren die Punkte u.a. Stephansdom, die Einkaufstraßen der Innenstadt, der traditionelle Prater und der Naschmarkt (mit angeschlossenem Antikmarkt), und unser Ausflug zum Kahlenberg doppelt so schön, mit anschließender Einkehr zu einem "Heurigen". Natürlich haben die Kölner Schnäppchen-Jäger wie immer zugeschlagen. Ob Klamotten, Antiquitäten, oder mit der Bordkarte (wirklich kein Scherz) der Austrian Arrows bei dem Traditionshaus Lobmeyr kostenlose Gläser sowie auf Kosten der Fluggesellschaft im Cafe "Albertina" einen "Wiener Melange". Es war schön, die Beiden wiederzusehen, abends in Wiener Szenekneipen zu gehen und auch mir bekannte Freunde der Beiden wieder zu sehen. Nochmals Danke, liebe Barbara, lieber Peter. Das nächste mal sehen wir uns in Köln.
Resümee: Wir konnten die Ostertage nicht besser verbringen.