Freitag, 22. Juli 2011

Lienz 14. Tag

Heute ist uns noch ein schöner Abschlussflug vom Zettersfeld gelungen. Sehr wechselhaftes Wetter mit Sonne und Regen zwang uns ein kleines Flugfenster zu finden. Morgen geht es leider wieder heim. Es waren trotz schwieriger Flugbedingungen tolle 2 Wochen. An 7 Tagen geflogen, schöne Wandertouren, klasse Radtouren, und am Abend richtig viel Spaß mit unserer kleinen Truppe, das war das richtige Urlaubspaket.

Donnerstag, 21. Juli 2011

Lienz, und noch mehr Fotos...









Lienz, Impressionen








Lienz 13. Tag










Für heute Vormittag war schönes Wetter angesagt. Petra hatte sich eine Wandertour vom Lucknerhaus (1.920 m) bis zur Lucknerhütte (2.241 m) gewünscht. Also sind wir morgens um 11.00 Uhr los Richtung Kals. Von dort aus führt eine Mautstraße hoch zum Lucknerhaus. Von dort aus geht es relativ steil durch eine imposante Gebirgslandschaft über 300 Höhenmeter hoch zur Lucknerhütte. Dabei hatten wir immer den Großglockner mit Gletscher und Neuschnee im Blick. Die Aufstiegszeit wurde mit 1 1/4 Stunde angegeben, wir haben es dann doch in 52 Minuten geschafft. Nach einer Einkehr in der Hütte mit Stärkung sind wir dann noch etwas höher gelaufen ( ca. 40 Höhenmeter), haben uns aber dann aufgrund des zuziehenden Wetters wieder an den Abstieg begeben. Dieser ging dann auf dem schmaleren, und noch etwas steileren Blumenwanderweg am Wasserlauf entlang Richtung Lucknerhaus. Eine tolle Wanderung, in beeindruckender Berglandschaft bei optimalem Wetter. Kaum saßen wir im Auto Richtung Lienz, fing es auch schon an zu regnen. Wir hatten mal wieder das richtige Timing. Ein toller Tag. Morgen soll wieder Flugwetter sein, ich werde schauen, dass ich noch zwei Abschlussflüge hinbekomme und Petra hat sich noch mal eine Wanderung zum Tristacher See vorgenommen, bevor es Samstag wieder nach Hause geht.

Mittwoch, 20. Juli 2011

Lienz 12. Tag





Heute morgen leider Regen und Nordföhn, an Fliegen nicht zu denken. Wir haben uns daher entschlossen, Susanne und Stefan von der Flugschule Blue Sky in Sillian einen Besuch abzustatten. Genau zu dieser Zeit traf auch Paul Guschlbauer vom Team AUT4 der Red Bull X Alps ein. Es ist sehr interessant, einmal zu schauen, welches Equipment und Begleitfahrzeugen (Supporter, Begleiter, Filmteams) ein Athlet benötigt. Als ich Mittags zurück im Hotel war, habe ich direkt mal im Livetracking nachgeschaut, wo sich der einzige Deutsche Teilnehmer Michael Gebert aktuell befand. Er war so ca. 15 km von uns entfernt, ohne Regen, zu Fuss in Richtung Sillian unterwegs. Ich entschloss mich, ihn mal mit per Rad zu suchen. Es war eine sehr nette Begegnung. Nach einem Gespräch mit ihm, seinem Supporter und den Fotografinnen habe ich ihm noch alles Gute auf seinem Weg nach Monaco gewünscht. Nebenbei habe ich dann noch von der Organisation des härtesten Gleitschirmwettbewerbs der Welt ein Original Baseball Cap abgestaubt. Eine schöne Radtour von 31 km und einmal live bei der X Alps dabei zu sein, war der perfekte Nachmittag. Die Fotos zeigen Michael bei einem Verpflegungsstopp.

Dienstag, 19. Juli 2011

Lienz 10. + 11.Tag







Gestern haben wir uns alle, wie angekündigt, in Lienz vergnügt. Shoppen und es uns gutgehen lassen, war das Ideale an diesem Tag. Obwohl es nur ganz wenig geregnet hat, war bei dem starken Wind ans Fliegen nicht zu denken.

Heute morgen haben Jörg und ich noch einen schönen Flug vom Zetterfeld gewagt. Natürlich recht früh, weil heute wieder auffrischender, föhniger Wind angesagt war. Am Nachmittag waren wir aktiv und haben zu viert noch einmal den "Moos Alm Steig" bewältigt.

Die Fotos zeigen unseren Flug am Samstag und die ganze Truppe am Sonntag in der Galitzenklamm.

Sonntag, 17. Juli 2011

Lienz 9. Tag

Heute sind wir um 10.00 Uhr auf den Zettersfeld gefahren, da um die Mittagszeit starker Höhenwind angesagt war. Wir hatten am Startplatz auch schon bereits "guten" Westwind. Ich bin rausgestartet, Babsi und Jörg hinterher. Babsi hatte sich vorgenommen, bis zum Hotel zu fliegen, was beide dann auch gemacht haben. Dies war ein wunderbarer kleiner Streckenflug.

Anschließend sind wir alle zur Galitzenklamm gefahren und sind den Schauwanderweg gelaufen. Kurz danach kamen Anke, Andi und Frank zu uns und Babsi hat mit Andi und Frank den Galitzen-Klettersteig bis zur Aussichtsplattform bezwungen. Wirklich alle Achtung, das war eine Leistung, zumal sie das zum ersten Mal gemacht hat. Aber mit zwei soo starken Begleitern kann auch nichts schiefgehen.

Morgen sieht es wettermäßig relativ mau aus, so dass wir Alle einen Power-Shoppingtag eingeplant haben.

Samstag, 16. Juli 2011

Lienz 8. Tag

Heute morgen sind Babsi und Jörg nach einer Woche Kärnten zu uns nach Lienz gekommen. So rechtzeitig, dass Jörg und ich noch zum Zettersfeld hochgefahren sind. Der Gipfel befand sich noch in den Wolken, doch wir haben auf ein Flugfenster gehofft, welches dann auch eintrat. Wir sind mit einem eindrucksvollen Flug (zwischen größeren Wolkenlücken durch) belohnt worden. Im unteren Teil des Berges konnte man sich sogar noch thermisch halten. Richtig schön war es. Petra ist mit Anke und den beiden Hunden zum Tristacher See gewandert, und Andi war mit Frank in den "Drei Zinnen" klettern. Alle hatten einen super Tag, das ist Urlaub in den Bergen nach unserem Geschmack. Morgen früh ist vielleicht noch ein Flug möglich, danach ist ein Kaltfrontaufzug angekündigt. Wir werden wie immer das Beste daraus machen, wir haben ja schließlich Urlaub.

Freitag, 15. Juli 2011

Lienz 7. Tag

Nach dem Aufstehen Blick in den Himmel : alle Berggipfel in Wolken. Ein optimaler Tag zum Radfahren. Petra hat sich eine Tour Richtung Spital (von Lienz aus ca. 75 km) gewünscht. Wir also um 11.00 Uhr los, die Wolken haben sich gelichtet und die Sonne kam heraus. Richtung Kärnten sah es wettermäßig nicht so gut aus, aber wir sind erst einmal drauflos gefahren. Nach ca. 27 km (Dellach) sind wir dann doch umgekehrt, um noch unbeschadet nach Hause zu kommen. Dies ist uns auch fast gelungen. 5 km vor unserem Hotel ging die Welt unter. Der Regen kam in Sturzbächen vom Himmel, leichter Hagel, aber Gott sei Dank Rückenwind. Das Einzige, was bei unserer Ankunft nach rund 54 km im Hotel trocken war, war unser Humor. Was soll's, auch so etwas muss man mal erlebt haben. Es war eine schöne Tour, morgen ist wieder mehr Sonnenschein angesagt. Unsere Freunde Babsie und Jörg kommen morgen auch für eine Woche hierhin. Es wird dann eine weitere lustige Woche.

Donnerstag, 14. Juli 2011

Lienz 6. Tag

Am Vormittag noch recht sonnig, wollte ich noch einen Flug vom Zettersfeld wagen, leider ohne Erfolg. Oben am Gipfel angekommen, herrschte schon sehr kräftiger Wind. Keine Chance zum Fliegen. Petra hat in der Zeit noch eine schöne Walkingrunde hingelegt. Am Nachmittag immer wieder Schauer und Gewitter, was weiteren Outdoor - Sport zunichte machte. Für morgen ist eine größere Radtour geplant, wir hoffen auf einigermassen stabiles Wetter.

Mittwoch, 13. Juli 2011

Lienz 5. Tag

Heute Ankündigung einer Schlechtwetterfront, die aber bis zum späten Nachmittag auf sich warten lies. Heute morgen zuerst noch ein schöner Flug vom Zettersfeld und nach Mittag dann noch eine kleine Wandertour von der Moosalm hinunter über den Moos Alm Steig bis nach Lienz.

Dienstag, 12. Juli 2011

Lienz 3. + 4. Tag

Gestern war für mich ein Flugfreier Tag. Schon morgens waren mächtige Quellwolken in Osttirol präsent, daher schon beim Frühstück die Entscheidung den Tag mit einer lockeren Radtour zu beginnen. Am Nachmittag hatten wir schon fix geplant gemeisam mit den anderen Lienz beim shoppen unsicher zu machen. Es war ein total lustiger Nachmittag mit natürlich einer erfolgreichen "Schnäppchenjagt". Ein paar Schirme waren aber doch an diesem Tag am Zettersfeld zu sehen. Wie immer ein dünner Grat zwischen gut geflogen und sich in Gefahr zu begeben.

Heute auch wieder brütend heisse Temperaturen oberhalb der 30°C, aber es war ein schöner Flugtag mit zwei netten Flügen vom Zettersfeld. Petra ist am Vormittag von Tristach zum LP Postleite gewalkt und wir sind gemeinsam am Nachmittag noch eine schöne Runde rund um die Moosalm am Hochstein gewandert.

Sonntag, 10. Juli 2011

Lienz 1. + 2. Tag

Wir sind gestern nach gut 9 Stunden Fahrt gut in Lienz im schönen Hotel Dolomitenhof angekommen. Natürlich wurden wir schon von Anke, Andy und Frank erwartet. Nach einem, trotz Müdigkeit, lustigen Begrüssungsnachmittag und noch schöneren Abend, waren wir schon mächtig in Urlaubslaune.

Heute bin ich zwei mal vom Zettersfeld geflogen, allerdings hab ich bei beiden Flügen extrem bockige Bedingungen gehabt. Habe dann vorgezogen das Weite zu suchen, was mir beim zweiten Flug sogar den Streckenflug bis zur Wiese hinter unserem Hotel in Tristach einbrachte. Schön war es trotz anspruchvollen Bedingungen am heutigen Tag. In den letzten Tagen herschten dazu noch heftige Talwindsysteme hier in Lienz, was das Fliegen nach 14:00 fast schon unmöglich machte. Da haben die Meteorologen wohl mit der gemessenen, stetigen Zunahme des Talwindes in den Alpen recht. Für morgen ist sehr labiles Wetter angesagt.

Donnerstag, 7. Juli 2011

Sportschiessen Saison 2010/2011

Nun ist für mich die Meisterschafts-Saison für dieses Jahr beendet. Leider hat es nicht zu einer Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in München gereicht. Aber schlecht war die Saison nicht, in allen gestarteten Disziplinen für meine beiden Vereine SpSch. Köln - Stammheim und SSV Tüschenbroich hab ich die Qualifikation zur Landesververbandmeisterschaft geschafft. Nur leider war mir die Medaille nicht vergönnt. Im Zimmerstutzen sind wir ganz knapp mit der Mannschaft vorbeigeschrammt, und KK Liegend bin ich durch falsche taktische Mannschaftaufstellungen leider leer ausgegangen. Dazu kommt, dass ich in diesem Jahr ein Abo auf 4. Plätze gebucht habe. Aber so ist es in im Sport, einer muss Vierter werden. Einige Titel und 2 u. 3 Ränge sind aber bei den Kreis- u. Bezirkmeisterschaften erreicht worden. Dank meiner Physiotherapeuten gehen meine Leistungen nach oben und werden konstanter. Im Moment läuft noch die Ligasaison in der Landesliga Luftgewehr und dazu verstärke ich noch die Kreisligamannschaft Luftgewehr Auflage.

Nun das beste zum Schluss: Die Sportschützen Köln - Stammheim haben seit einer Woche Zuwachs bekommen: Petra hat sich angemeldet. Unglaublich! Ich hatte sie einmal mit zum Training genommen und sie war so begeistert von dieser faszinierenden Sportart, dass sie daraus viel mehr machen möchte. Talent beweist ist sie auf jeden Fall schon im Training. Geplant ist, dass sie dann auch in der neuen Saison ab Okt. 2011 bei den Meisterschaften zumindest in der Disziplin LG Auflage an den Start geht.