Freitag, 30. Mai 2014

Kroatien/Kärnten 6. + 7. Tag

Gestern in Istrien hatten wir leider kein Glück mit Flugspaß. Überall gab es Überentwicklungen, was uns veranlasste, lieber am Boden zu bleiben. Aber ein Nachmittag im schönen Städtchen Motovun bei Pasta mit Trüffeln ist auch nicht zu verachten. Am Abend sind wir dann zurück nach Kärnten gefahren. 
Pension Gloria in Kukci/Porec
Heute ging es am Radsberg wieder sehr gut zum Fliegen. Perfekte Bedingungen am Mittag brachten mir zum Abschluss noch einmal rund 70 min. Airtime ein. Eine schöne, für den Itze nicht einfache, Woche geht zu Ende. Er hat aber wieder die richtige Startplatz- und Fluggebietswahl getroffen und uns eine Woche mit viel Airtime beschert. Schön war es.
Kastelir

Sv. Michele


Startplatz Radsberg

Motovun

Parawaiting auf die besten Bedingungen


Porec

Kommentare:

Gernot Muhr hat gesagt…

........und schuld sind die FRAUEN.

Gruß aus dem sonnigen Süden, genau gesagt vom Lijak, wo die Sonne vom wolkenlosen Himmel scheint und der Nordwind eingeschlafen ist.
Gruß Muhrli

Unknown hat gesagt…

Kössen 8.Tag

Hi Petra, Hi Dimi,

ich nutze mal die Kommentarfunktion für den Bericht von Tag 8 :-)

Auf der Rückfahrt kamen wir gegen 13:00 h in Kössen an.
Trotz starker Bewölkung war der Himmel über dem Unterberg voller Gleitschirme.
Das bedeutete natürlich: Nix wie rauf auf den Berg.
Nach einer knappen Stunde bei herrlichen Flugbedingungen bin ich zum Landen.
Genau zum richtigen Zeitpunkt, denn es gab kurz danach einen kleinen Regenschauer.
Martina hatte mittlerweile die Outdoor-Bekleidungsangebote abgecheckt.
Die Ausbeute: ein cooles Fliegershirt, eine Fleece- und eine Softshell-Jacke.
Nach kostenlosem Kaffee und Kuchen am Landeplatz kam die Sonne wieder raus
und der Himmel füllte sich mit Schirmen. Da konnte ich nicht widerstehen.
Also den neusten Tequila in Größe M ausgeliehen und rauf auf den Berg.
Bei Sonnenschein und angenehmen Steigwerten konnte ich den Tequila 4 super testen.
Durch das großflächige Steigen hat sich die enorme Zahl der Gleitschirme in der Luft gut verteilt.

Anschließend hat Martina das gemacht, was sie schon seit langem wollte: eine Steilspirale.
Glücklicherweise war nämlich Thomas Grabner mit seinem G-Force Trainer vor Ort.
Als Achterbahnfan erzeugten die auf 3,5 G begrenzten Fliehkräfte ein breites Grinsen in Martinas Gesicht :-)))

Alles in allem: eine super Woche mit Euch in Kärnten und Kroatien und ein perfekter Rückreisetag mit einem wieder toll organisiertes Testival.

Hasta la proxima vez
F+M

Dimitri hat gesagt…

Danke für den schönen Bericht. Freut mich total das ihr in Kössen noch einen schönen Tag hattet. Schöner Abschluss einer tollen Woche. Jetzt sind wir warmgeflogen, mal schauen was Pfingsten geht. Gruss Dimi

Dimitri hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.