Samstag, 26. Juli 2014

15. Tag Kössen/Tirol

Heute war unser letzter Tag hier in Kössen, bevor es Morgen nach Hause geht. Der Wetterbericht kündigte uns schon für die Mittagszeit einen Frontaufzug an. Wir fuhren am Morgen in das schöne Dorf "Reit im Winkl"  und ich dachte nicht so wirklich ans Fliegen. 
Soweit die Theorie. In der Praxis kam das schlechte Wetter erst am späten Nachmittag. Um ca 13:00 Uhr setzte sogar schöne Thermik mit Unterstützung des sogenannten "Bayrischen Windes" ein. Es gelang mir noch ein toller Abschlussflug von mehr als einer Stunde.
Alles in allem waren es auf unserer Alpen Rundreise (leider ohne Slowenien) 11 Flugtage mit insgesamt rund 12 Stunden Airtime. Obwohl das Wetter nicht immer optimal war.
Natürlich haben wir beide es uns mit schönen Unterkünften und gutem Essen gut gehen lassen.

Startplatz oberhalb der Bärenhütte am Unterberghorn

Freitag, 25. Juli 2014

14. Tag Kössen/Tirol

Das Unterberghorn rockt. Bis 15:00 Uhr bedeckt und Null Wind, bis dahin waren nur Abgleiter möglich. Dann kam die Sonne heraus und perfekt Thermik stellte sich ein. Ich bin um 15:30 Uhr gestartet und noch 2 h geflogen. Über 700 m Startüberhöhung und eine rund 26-Punkte-Strecke für den DHV-XC Cup. Ein Hammer Flugtag, womit sicher die meisten Piloten heute nicht mehr gerechnet haben. Allerdings waren auch heute wieder sehr viele Schirme in der Luft und man musste recht wachsam sein.
Petra hat eine Wanderung von der Bärenhütte zum Gipfelkreuz des Unterberghorns unternommen. Dies war eine schöne 1 h Tour.

Donnerstag, 24. Juli 2014

13. Tag Kössen/Tirol

Was für ein Flugtag. Perfekte Bedingungen am Unterberghorn. Am Mittag waren es knapp 2 h Airtime (incl.ein kleines FAI- Dreieck) und am späten Nachmittag bei total ruhiger Luft noch einmal fast 1 h. Das kann sich doch sehen lassen.

Mittwoch, 23. Juli 2014

10. - 12. Tag Kössen/Tirol

Aufgrund der Wettersituation hatten wir Slowenien gecancelt und sind dann gemütlich, bei strömenden Regen schön früher nach Tirol gefahren, wo wir dann am Montagnachmittag im schönen Hotel Waidachhof eintrafen. Den Tag haben wir dann erst einmal mit Wellness in der nach dem Hochwasser neu aufgebauten tolllen Saunalandschaft, verbracht. Am Dienstag war es leider immer noch regnerisch, also machten wir die schöne Altstadt von Kufstein mit Shoppen, Kaffeetrinken etc. unsicher. Nachdem es heute morgen auch erst nicht so gut aussah, riss gegen Mittag plötzlich der Himmel auf und der Sommer kehrte zurück. Alle Flieger aus der Umgebung haben nur darauf gewartet und fuhren auf das Unterberghorn, wo ich noch einen schönen ruhigen Flug hatte. Für morgen ist recht schönes Wetter angesagt, so dass wir wahrscheinlich die Chance auf ganztägiges Fliegen haben. Wir werden sehen..........

Festung Kufstein

Altstadt Kuftein

Fliegen in Kössen





Sonntag, 20. Juli 2014

9. Tag Friaul

Heute früh kündigte schon dichte Cirrusbewölkung die herannahende Front an. Trotz Abschattungen versuchte ich es am Mt. Bernadia, und wurde belohnt. Es zog sogar, und schöne leichte Thermik brachte mir noch fast eine Stunde Airtime ein. Sogar der Flug und die Landung in Nimis waren möglich. Ein schöner Abschluss unserer Tage hier in Norditalien. Enttäuscht war ich von den Italienischen Fliegern. Bis die mal auf den Berg fahren, geht nichts mehr. Erst wurde ich gefragt, ob es gut geht (was aber unübersehbar war), dann geredet,  dann noch was getrunken und dann war die Thermik ganz weg. Man muss es nicht verstehen.
Einen schönen Nachmittag verbrachten  wir dann im historischen Städtchen "Cividale". Ein Besuch dorthin ist absolut empfehlenswert.
Morgen geht es dann nach Kössen auf die Nordseite der Alpen.

Startplatz Mt. Bernadia

Cividale

Cividale

Samstag, 19. Juli 2014

8. Tag Friaul

Die Temperaturen hier in Norditalien sind im Augenblick weit über 30 Grad, dazu noch ein fast windstiller Tag. Meine Wahl für den heutigen Tag war der Mt. Valinis in Meduno. Es war  ein richtig guter Flug von mehr als eineinhalb Stunden und ein kleiner Streckenflug von fast 23 Punkten für den DHV XC - Cup. Am Nachmittag zog leider von Norden her zu, und die Bergflanke war abgeschattet. Schade, normalerweise ist schönes Abendsouring möglich, doch heute wäre dann nur noch ein Abgleiter drin gewesen. Somit hab ich es mit dem tollen Flug am Mittag belassen.



Freitag, 18. Juli 2014

7. Tag Friaul

Super Flugtag am Mt. Bernadia. Endlich mal ein richtig guter thermischer Flugtag. Eineinhalb Stunden Airtime und ein kleines flaches Dreieck sind von mir erflogen worden. Perfekt! Nachmittags sind wir in die wunderschöne Lavendelstadt Venzone gefahren, um uns mit gut riechenden Souvenirs einzudecken. Leider ist am Abend kein Italiener bzw. Shuttle zum San Simenone hoch gefahren, so dass wir den Abend in aller Ruhe beim Minotto haben ausklingen lassen. Morgen machen wir uns auf nach Meduno zum Mt. Valinis, laut Wetterbericht soll es ein guter Tag werden. Slowenien wurde aufrund der schlechten Prognosen gerade von uns abgesagt, wir fahren am Montag bereits nach Tirol zum Waidachhof; auch da ist schlechtes Wetter angesagt, aber da gibt es für uns mehr Alternativprogramm. Ab Mitte der Woche soll es ein neues Hoch geben. Schaun mer mal......



Donnerstag, 17. Juli 2014

5. + 6. Tag Lienz/Friaul

Gestern gelang mir vor der Fahrt nach Italien noch ein schöner Flug vom Zettersfeld. Ein guter Abschluss, immerhin bin ich an drei von vier Tagen geflogen. In rund 2 Stunden ist man dann schon in Italien und bei unserer Unterkunft im schönen Hotel "Qui Wolf Sauris" der Familie Minotto. Am Nachmittag zog es sich leider zu und wir statteten dem Einkaufzentrum "Citta Fiera" einen Besuch ab. Outdoor-Klamotten für unsere Neuseeland- Tour zu Superpreisen waren natürlich im Gepäck.
Heute ging es am Mt. Bernadia in Nimis zum Fliegen. Zwei schöne Flüge, jeweils rund 30 min. Airtime bei schwierigen thermischen Bedingungen, waren ein guter Start hier im Friaul. Leider quellen im Moment wieder Wolkentürme um uns herum in den Himmel und der Abendflug am Mt. San Simeone fällt aus.

Mt. Bernadia

Mt. Bernadia

Hist. Kirchturm in Torlano

Wasseridylle in der Nähe vom Landeplatz Torlano



Dienstag, 15. Juli 2014

3. + 4. Tag Lienz

Gestern war es leider sehr gewittrig. Zum Fliegen ging es nicht, stattdessen sind wir von Tristach aus nach Lienz gewandert und haben es uns in der Stadt gut gehen lassen. Heute war wieder Flugwetter. Immer noch reichlich bewölkt, aber der Gipfel war frei. Immerhin gab es einen schönen Flug von diesem eindrucksvollen Berg mit fast 1600 m Höhendifferenz. Ansonsten genießen wir die Zeit im Dolomitenhof und freuen uns aber auch schon auf unser nächstes Ziel; das Friaul in Norditalien.
Morgen in der Früh plane ich aber noch einen Flug hier in Lienz ein. 

Ausblick vom Hotel Dolomitenhof auf die Lienzer Dolomiten

Sonntag, 13. Juli 2014

1. + 2. Tag, Lienz


Gestern sind wir gut in Lienz (Osttirol) angekommen. Das ist der Beginn unserer "Alpen Tour". In den nächsten 2 Wochen gehts dann noch nach Italien, ins schöne Friaul, nach Slowenien (Kobarid und Tolmin) und als Abschluss nach Kössen (Tirol). Leider ist Moment das Wetter sehr durchwachsen und gewittrig. Der Zettersfeld war leider in Wolken, doch ein schöner Flug vom einem niedrigeren Startplatz, vom Ebenerfeld (700 m Höhendifferenz) war möglich. Immerhin ist mir noch ein Flug gelungen. Ab Mitte der Woche soll es richtig schön werden. Heute Abend lassen wir uns natürlich das WM-Endspiel nicht entgehen.



Montag, 7. Juli 2014

Sportschießen "Saison 2014" Landesverbandsmeisterschaft

Die Landesverbandsmeisterschaften 2014 sind vorbei. Anstrengende Wochen, mit teils nervenaufreibenden und dramatischen Ausgängen liegen hinter uns. Leider konnten wir kein Edelmetall gewinnen bzw. die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreichen, doch es waren teilweise superknappe Entscheidungen, wobei nur zwei bis vier Ringe im Einzel wie auch in den Mannschaftswertungen fehlten. Auch wenn aktuell unsere Enttäuschung groß ist, muss man bedenken, das unsere Konkurrenz wirklich Topleistungen gebracht hat. Uns fehlte teilweise das sogenannte "Quentchen Glück", um unter die ersten drei zu kommen, und so waren es eben die Plätze 4 bis 6.

Hier die Platzierungen im Einzelnen:

Petra für die Sportschützen Köln Stammheim

Luftgewehr Auflage         41. Platz Einzel   9. Platz Mannschaft
Zimmerstutzen Auflage   14. Platz Einzel   4. Platz Mannschaft                     
KK 50m Auflage              46. Platz Einzel
KK 100m Auflage            25. Platz Einzel

 
Dimitri für die Sportschützen Köln Stammheim 
 
Luftgewehr Auflage:       61. Platz Einzel   5. Platz Mannschaft
Zimmerstutzen Auflage: 13. Platz Einzel   6. Platz Mannschaft

und für SSV Tüschenbroich 

KK 50m Auflage:            12.Platz Einzel    11. Platz Mannschaft
KK 100m Auflage:          29. Platz Einzel     6. Platz Mannschaft
KK Olympisch Match:     50. Platz Einzel     6. Platz Mannschaft
                    

Wir blicken in die Zukunft. Die Ligawettkämpfe im Luftgewehr haben begonnen, und als Abschluss der Meisterschaftssaison finden im September die Gebietsmeisterschaften (5 von 17 Bezirken des Landesverband nehmen teil) statt.


LVM 100 m Auflage in Oberlahnstein


LVM KK Liegend in Dortmund