Freitag, 24. Juli 2015

Slowenien

Drei wunderschöne und heiße Tage verbrachten wir in Smartno, einer kleinen historischen Stadt auf einem Hügel in Slowenien, in der Nähe von Nova Goricia. Es herrschten selbst für Slowenien tropische Temperaturen, meistens zwischen 37 und 40 Grad. Bei dieser Hitze musste selbst Dimi sich eingestehen, dass Fliegen keinen Sinn machte. Also sind wir an die italienische Adria nach Sistiana gefahren, wo es sich, unterbrochen durch mehrmaliges Schwimmen im 30 Grad warmen Meer, einigermaßen aushalten ließ. Am nächsten Tag waren wir gegen Mittag am Lijak, wo auch schon der Shuttle-Bus für die Gleitschirmflieger wartete. Dimi hatte einen schönen Flug von 70 Minuten und musste dann leider landen, weil um uns herum sich kräftige Gewitterwolken bildeten. Also fuhren wir in das zweite schöne Hotel unserer Vermieter in Medana, 5 km von Smartno entfernt, wo, von einem Gewitter keine Spur, wir den heißen Tag am wunderschönen Pool mit fantastischer Aussicht ausklingen ließen. Ein perfekter Tag!
Heute haben wir uns aufgemacht Richtung Friaul (Italien), um 4 Tage in dem wunderschönen Hotel der Familie Minotto zu verbringen. Auf dem Weg dorthin, nach ca. 30 km, machten wir einen Zwischenstopp in Nimis, wo Dimi noch einen schönen Flug machte, wobei allerdings Abschattungen und Seitenwinde einen längeren Flug zunichte machten.

 
 

Smartno

Auslick von der Stadtmauer

Hoch über dem Lijak


Schade ein Gewitter naht, ich muss schon runter
 
Perfekt bei fast 40 grad

Smartno

Smartno, wie im Mittelalter, ein Traum
 

Keine Kommentare: