Mittwoch, 30. August 2017

Kössen 12. Tag

Heute morgen starteten wir, bei brütend heißen Wetter, eine schweißtreibende Wanderung zur Edernalm am Staffelberg. Wir genossen die Idylle und Ruhe auf der Terrasse der Alm.
Am Nachmittag bin ich dann noch hoch zum Unterberghorn. Schwache Thermik bei sehr späten Start (15:30 Uhr) forderte einiges an Geduld. Eine knappe halbe Stunde Airtime war harte Arbeit. Natürlich gönnte ich mir auch heute den Flug zum Hotel.
Es ist schon ein gewisser Luxus direkt am Hotel Waidachof landen zu können. Dazu noch die schönen Zimmer, gutes Essen, Schwimmbad und Sauna als Schlechtwetterprogramm, was will man als Gleitschirmflieger mehr.
Morgen naht eine Kaltfront, Regen und Gewitter beenden dann erst einmal den Sommer. Ich hoffe morgen Mittag noch einen Abschlussflug machen zu können. Danach geht mit Sicherheit, flugtechnisch nichts mehr.
 
Aufstieg zur Alm

Blick von der Edernalm ins Tal
Landung am Waidachhof
 

Dienstag, 29. August 2017

Kössen 10. + 11. Tag


Gestern bot uns der Kaiserwinkl leider kein Flugwetter. Regen und Gewitter prägten den Tag, und leider sind unsere Schweizer Freunde nach ihrem Kurzurlaub wieder abgereist.
Am Vormittag fuhren wir aber alle gemeinsam noch nach Raubling zum unserem Lieblingsoutlet. Wir verließen aber glücklich und zufrieden mit einigen Schnäppchen im Gepäck das Geschäft.
Heute war aber der Fliegergott wieder gut gesinnt. Strahlender Sonnenschein und sehr warme Temperaturen. Allerdings tat sich die Thermik heute schwer, so ab 14:30 Uhr ging es erst verlässlich nach oben. Mir gelang ein schöner Flug von einer Stunde, 400 m SP Überhöhung, und einer Talquerung zum Moserberg mit anschließender Landung am Hotel. Nett war es.

Sonntag, 27. August 2017

Kössen 9. Tag

Immer noch eine stabile Wetterlage. Sonnig, aber ein Tag mit Abgleiterpotential. Irgendwie hatten aber alle Piloten Spaß am entspannten Fliegen. Hat mich an Tagen in den Neuzigern erinnert, wo es gar nicht so wichtig war wie hoch, lange oder weit einer geflogen ist. Alle hatten Spaß, diesen tollen Sport betreiben zu dürfen.
Aktuell naht ein kräftiges Gewitter.........
 
Startvorbereitungen am West-SP
 
Kössen aus der Luft


Deutsch-Schweizer Freundschaft
 

Samstag, 26. August 2017

Kössen 8. Tag

Sehr heiß hier in Kössen, auch auf den Bergen. Leider auch eine stabile Wetterlage mit wenig Thermik. Wir haben trotzdem zwei schöne Flüge mit Andre und Irene hingekriegt. Wir flogen bei zweiten Flug dann auch zum Hotel, was den beiden sehr viel Spaß gemacht hat. Die Petra ist heute auf den Gipfel gewandert und haben uns jeweils bei unseren Starts wieder getroffen. Ein schöner Tag mit viel Spaß bei unserem Wiedersehen.
 
Irene

Andre bei den Startvorbereitungen

Andre

Mein Start

Nach dem Start, im Hintergrund der Walchsee

Parawaiting

Streckenflug zum Hotel Waidachhof
 

Freitag, 25. August 2017

Kössen 7. Tag

Was für ein zäher Tag, wunderbarer Sommer, doch die Thermik hat sich rar gemacht. Ich bin erst nach 15:00 Uhr gestartet, doch auch da war es sehr schwierig den Einstieg zu kriegen. Nach zähen Kampf entschloss ich mich mit der vorhandenen Höhe bis zum Hotel zu fliegen. Es kann nicht immer klappen und man muss auch mal mit einer knappen halben Stunde zufrieden sein.
Jetzt warten wir sehnsüchtig auf unsere Schweizer Freunden, die schon bald da sein werden.

Donnerstag, 24. August 2017

Kössen 6. Tag

Strahlender Sonnenschein und fast 30 Grad. Besser geht es nicht. Allerdings war es Mittags komplett stabil und fast keine Thermik am Weststartplatz. Mein Versuch endete dann doch mit einem schönen Gleitflug. Aufgeben ist nicht, also noch mal hoch zum Startplatz. Inzwischen hat der Wind auf Nord gedreht und so ab 15:00 Uhr konnten sich die ersten halten. Fertig gemacht und schnell hinterher. Das Ergebnis war ein toller Flug von 1 h 20 min und mit 600 m SP Überhöhung. Bei 2100 m entschloss ich mich noch auf Strecke Richtung Walchsee zu gehen. Das war die richtige Entscheidung, nochmal am Staffelberg Höhe tanken und dann Richtung Waidachhof. Abgerundet wurde der schöne Flugtag mit der Landung hinter dem Waidachhof. Ein perfekter Flugtag mit einem flachen Dreieck von 21,74 Punkten.
Jetzt freuen wir uns gleich auf den Grillabend im Hotel.

Mittwoch, 23. August 2017

Kössen 5. Tag

Heute zeigte der Sommer schon einmal sein freundliches Gesicht. Strahlender Sonnenschein und schon recht warm. Während die Petra ihre tägliche Walkingrunde drehte entschloss ich mich schon zeitig aufs Unterberghorn zu fahren. Das war auch eine recht gute Entscheidung. Am Weststartplatz war schon Mittags ein recht kräftiger Wind. Für mich das Zeichen; Fertigmachen und Starten. Der Lohn war eine gute halbe Stunde Airtime. Danach frischte der Westwind stark auf und am Startplatz herrschte Parawaiting oder "sportliche" Bedingungen in der Luft. Ich habe am Nachmittag lieber die Sonne genossen und etwas für die Urlaubsbräune getan.
Die nächsten Tage versprechen hochsommerliche Temperaturen und wahrscheinlich gute Flugbedingungen. Wir erwarten am Freitag unsere lieben Schweizer Freunde und dann wird sicher am Wochenende das (Flug)Wetter passen.

Dienstag, 22. August 2017

Kössen 4. Tag

Der Sommer und die Sonne hat sich heute doch noch etwas (6/8 Bewölkung) zurückgehalten. Somit sind wir am Vormittag nach St. Johann gefahren. Unser Lieblingsmöbelhaus Trop hat immer ein paar schöne Einrichtungsgegenstände. Am Unterberghorn habe ich bis dahin nichts verpasst.
Zum Nachmittag war es immer noch fast Abgeschattet, aber wie auch gestern den perfekten Startzeitpunkt gewählt und die beste Phase des Tage erwischt. Ein richtig toller Flug mit mehr als 400 m SP Überhöhung bis an die Basis, und 1 h 20 min Airtime erfüllte mich schon mit Stolz. So kann es weitergehen.

Montag, 21. August 2017

Kössen 3. Tag

Der Sommer setzte sich heute noch zögerlich durch. Somit blieb noch Zeit am Vormittag kurz nach Reit im Winkl (Deutschland) zu fahren. Um die Mittagzeit bin ich dann hoch zum Unterberghorn gefahren. Niedrige Basis und immer wieder Sonnenlücken animierte mich zu taktieren, weil ich mir einen Gleitflug ersparen wollte. Bei einer guten Phase gestartet und gut in die Thermik gekommen. Rund 300 m den SP überhöht und 1 h 16 min Airtime bei nicht einfachen Bedingungen erflogen. Gar nicht so schlecht für den Tag. Am Nachmittag genossen wir mit einigen Bekannten das Essen und Trinken in der Fliegerbar vom Sepp Himberger direkt am Landeplatz.
 
 
 

 

Sonntag, 20. August 2017

Kössen 1. + 2. Tag

Gestern sind wir, natürlich mit dem neuen Qashqai, trotz schlechtem Wetter und hohem Verkehrsaufkommen, gut im Waidachhof in Kössen angekommen.
Heute hat sich das Wetter schon stark verbessert. Es gab keinen Regen und es war teilweise schon sonnig. Es gab sogar Flugfenster am Unterberghorn, doch durch die dunklen Wolken und dem föhnigen SW-Wind habe ich mich entschieden, nicht hochzufahren. Stattdessen haben wir eine kleine Wanderung vorgezogen. Zur Belohnung gönnten wir uns dann in der Kölschkneipe mitten in Kössen eine uns vertraute Biersorte. Etwas Wellness mit Schwimmbad und Sauna rundeten den ersten Tag entspannt ab. Und jetzt kommt die gute Nachricht für das Fliegerherz, es wird nun jeden Tag besser und die Prognosen sagen ein längeres Hochdruckgebiet voraus.

Der neue Qashqai

Nach vier Jahren wollte ich mich dann doch von meinem schönen Qashqai trennen, bevor unsere Freundschaft durch Verschleiß und den somit anstehenden Reparaturen getrübt wird.
Diesmal habe ich mich für den großen Bruder, den Qashqai N-Vision, entschieden, mit mehr PS und sehr vielen Extra's. Bei diesem Angebot konnte ich nicht Nein sagen und gesagt = getan, wir haben ihn direkt auf dem Weg nach Kössen quasi "eingefahren". Der Beginn einer hoffentlich langen Freundschaft!!