Sonntag, 1. Juli 2018

Lermoos 8. Tag

Heute strahlte schon morgens die Sonne in der Zugspitzregion. Wir entschlossen uns erst am Nachmittag heimzufahren. Diesen Flugtag wollte ich mir nicht nehmen lassen.
Es war die absolut richtige Entscheidung. Mir gelang ein richtig guter Flug von rund eineinhalb Stunden und mit sogar einem 20,52 er FAI Dreieck. Was für ein schöner Abschluss der Clubwoche in Lermoos. Tolle Gemeinschaft, schönes Hotel und eine wahnsinnig lustige Truppe, und alles, wie immer Top organisiert.
Das Fluggebiet Grubigstein ist auf jeden Fall ein Besuch wert. Hochgelegene Startplätze über 2000 m hoch gelegen und das wahninnig schönes Bergpanorama, rund um die Zugspitze, machen das Fliegen dort zu einem Erlebnis. Allerdings nicht ganz einfach zu Befliegen, weil durch die u.a. unterschiedlichen Talwindsysteme und teils kräftige Thermik, sich immer wieder andere Flugbedingungen einstellen. Startplätze in allen Richtungen bieten aber teilweise schon ab 10:00 Uhr morgens, gute thermische Verhältnisse. Das Streckenfliegen ist, wenn man sich traut, gut zu meistern. Überall gibt es im Tal freie Wiesenflächen mit guten Landemöglichkeiten. Der Grubigstein ist ein wirklicher Geheimtipp.
Trotz des recht unbeständigen Wetters, sind mir einige schöne Strecken gelungen. Fünf Flugtage und einer Airtime von 5,2 Stunden sind für mich eine gute Ausbeute.
 
Auf Strecke

Rückkehr Richtung LP Lermoos
Das Kreativteam mit dem Ehrenpreisträger


 

Keine Kommentare: