Mittwoch, 1. Januar 2020

Sportjahr 2019

Wie immer in den letzten Jahren, gibt es auch für 2019 wieder mein "Sportjahr" Rückblick.

Gleitschirmfliegen:

Meine "Moselausbeute" war 2019, trotz des heißen  Sommers, nicht besonders hoch. Oft gab es innerhalb der Woche sehr gutes Flugwetter, aber an den Wochenenden hat es terminlich oder wetterbedingt nicht gepasst.
Das positive des Flugjahres war, das meine Flugtouren, meist von Wetterglück geprägt waren und daher doch eine stattliche Anzahl von Flügen, mit reichlich Flugstunden zusammengekommen sind. 

Begonnen hat das Flugjahr im Mai mit einer Tour nach Wales. Dieses wunderschöne kleine Land bietet tolle Natur und auch einige Fluggebiete.

Anfang Juni gab es dann für mich einen schönen Flugtag in Bremm mit über einer Stunde Airtime.

Im Juni waren mit mit den Gleitschirmfreunden RML gemeinsam beim diejährigen Clubausflug in Lermoos.
Der Grubigstein , mit Startplätzen von über 2000 m Höhe, ist nicht so frequentiert, bietet aber ein beeindruckendes Fluggebiet mit hochalpinen Charakter.
Tolle lange und weite Flüge, ein sehr schönes Hotel, gutes Essen und vor allem eine wahnsinnig nette Truppe machten diese Woche zu einer gelungenen Woche. 

Im August ging es dann für zwei Wochen in den Kaiserwinkl. Kössen ist immer schön und am Unterberghorn geht's fast immer zum Fliegen. 
Recht gutes Wetter und zahlreiche Flugtage rundeten diese schöne Tour ab.

Kurz vor dem Jahreswechsel flog es noch mal richtig gut in Niederzissen. Der Bausenberg brachte mir dann nochmal einen guten Flugtag. Danach endet mein Flugjahr 2019.

Alles in allem bin  ich zufrieden und das wichtigste ist; heil und gesund zu bleiben. Es ist nicht immer wichtig, lang und weit zu fliegen, sondern immer sicher Fliegen und Spaß haben, und einfach den Traum des Fliegens zu genießen.

Im Jahr 2019 waren es 21 Flüge mit fast immer viel Airtime.
Die Aufteilung der 21 Flüge 2019:
Deutschland 2, Österreich 18, Wales 1
Insgesamt war ich 12:44 h in der Luft und erreichte 221,77 XC Punkte bei 137,5 erflogenen Kilometer.

Schießsport:

Schießsportlich war es, nach 2019 ein durchwachsenes Jahr. Erfolgreich war die dritte Saison mit der Ligamannschaft im Luftgewehr in der Landesoberliga, zahlreiche Titel auf Kreis und Bezirksebene, Siege und Top 3 Resultate bei einigen Turnieren.

Nur standen leider die diesjährigen Landesverbandsmeisterschaften unter keinem guten Stern.  Denkbar knapp wurde das Limit in drei Disziplinen zur Deutschen Meisterschaft verpasst.  Dazu kamen schmerzliche Waffenstörungen im Zimmerstutzen und vor allem mit der Armbrust. Dadurch wurden, nach drei Landesmeistertitel in Folge, die Medaillenränge verpasst. Es war sehr bedauerlich das es genau bei dieser Meisterschaft passiert ist.

Hoffen wir auf eine erfolgreichere Saison 2020.
2020 ist noch nicht verplant. Im Juni ist der RML Clubausflug nach  Neustift im Stubaital aber fest im Programm.
Ich wünsche allen meinen Freunden, Vereinskollegen und Leser der Internetseite ein gutes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr.

Keine Kommentare: