Sonntag, 30. August 2020

Kössen 14. - 15. Tag

Am Freitag morgen, wie angekündigt, lag auch das Unterberghorn in einer föhnigen Strömung. Am Nachmittag wurde zudem eine kräftige Kaltfront erwartet. Ich entschied mich nicht mehr zu Fliegen, um kein Risiko einzugehen, und sicher und wohlbehalten heimzukehren. Einige Besorgungen, eine kleine Radtour, und, bis zum Eintreffen der Front, den Hotelgarten zu nutzen, waren die Aktivitäten des letzten Tages. Gestern sind wir gut wieder in Frechen angekommen. Natürlich nicht, ohne den kostenlosen Covid-19 Test am Parkplatz Heuberg auf der Inntalautobahn zu nutzen. Die Teststation liegt auf dem Weg und wir wurden ohne Wartezeit problemlos getestet. Das Ergebnis kommt in ca. 48 Stunden. Wir sind sehr gespannt. Drei Wochen in Bad Tölz und Kössen sind leider vorbei. Es war eine richtig tolle Tour mit fast ausschließlich guten Wetter. Fliegen (ca. 10 h Airtime), Radtouren (incl.der ersten eMTB Tour), Wandern, Motorbootfahren, gute Unterkünfte und Essen, was will man mehr. Uns hat unglaublich gefreut das in der ersten Woche Kössen unsere Freunde Martina und Frank bei uns waren und zwischenzeitlich Irene und Andre aus der Schweiz zu uns kamen. Natürlich schätzen wir es auch unsere Fliegerfreunde und Bekannte aus Kössen mal wieder gesehen zu haben. Die Einschränkungen in der Corona Krise waren, für unsere Urlaubsfreude, kaum bemerkbar.

Donnerstag, 27. August 2020

Kössen 13. Tag

Netter Flugtag am Unterberghorn. Auch heute gab es wetterbedingt weitgehend Ac/Ci Abschirmungen, was die Thermikbildung hemmte. Mir gelang es etwas Thermik heraus zu kitzeln und beide Flüge  schön zu verlängern. Rund eine Stunde in der Luft und der zweite Flug wieder mit Landung am Hotel Waidachhof. Alles in allem kann ich mit dem Flugtag zufrieden sein. Morgen ist Föhn gemeldet, und wahrscheinlich daraus bedingt, Fliegen nicht mehr möglich sein.

Mittwoch, 26. August 2020

Kössen 12. Tag

Wunderbarer heißer Sommertag hier im Kaiserwinkl. Heute haben wir uns e-MTB`s geliehen. Hier ist die richtige Region einmal diese techn. Wunderwerke zu testen. Die Leihräder waren recht gescheit, und mit einem neuen Bosch CX Motor ausgestattet.

Unsere Tour führte uns über Schwendt, Kirchdorf nach Erpfendorf. Dort Begann der Einstieg unserer "Bergwertung" hoch auf den Berg zur Huber Alm. Diese Alm ist schön gelegen und bietet tolle Ausblicke auf die Bergwelt, und dank unserer Räder war die Steigung gut zu bewältigen. 

Am späten Nachmittag, nach einer riesigen Runde mit Berganstieg, sind wir heil im Hotel Waidachhof angekommen. Uns hat die Technik eines e-MTB wirklich überzeugt und ist sicherlich etwas für die nahe Zukunft.

Huber Alm 

  







Blick auf den Wilden Kaiser

Blick auf das Kitzbüheler Horn








Dienstag, 25. August 2020

Kössen 11. Tag

Zäher Flugtag hier am Unterberghorn. Abgeschirmt durch etliche Ac/Ci Wolken, gab es nur spärliche Thermik. Wer im richtigen Moment startete, konnte einen kleinen Thermikschlauch erwischen. Mir gelang es nicht und nach langen Warten konnte ich zumindest den "kleinen Streckenflug" mit Landung am Hotel zusammenbringen.

 Das Startvideo ist von Letzter Woche......


Montag, 24. August 2020

Kössen 8. - 10. Tag

Am Freitag besuchten uns aus der Schweiz, unsere leben Freunde Andre und Irene, um ein verlängertes Wochenende hier im schönen Kaiserwinkl zu verbringen.

Am Samstag wurde das Fliegen leider, durch einen massiven Kaltfrontaufzug, vereitelt. Am morgen war es aber noch recht schön, und somit entschieden wir uns für eine Radtour. Hat sehr viel Spaß gemacht, als einziger ohne E-Bike, hinterher zu hecheln. Man hat heutzutage gegen so ein e-MTB keine Chance mitzuhalten, weil diese Räder am Berg unheimlich stark sind. Tolle Sache und sicherlich einmal eine Überlegung für die Zukunft.

Gestern hatten wir typische Nordstaubewölkung, was uns am morgen nicht zum Fliegen animierte. Stattdessen entschieden wir uns für eine "Große Gaisbachrunde" zuerst in die Klamm in Erpfendorf und weiter über die Berge zurück. Es blinzelte sogar ab und an die Sonne durch, und hatten viel Spaß bei der doch recht anspruchsvollen Wandertour. Bei der Rückfahrt nach Kössen erblickten wir Schirme in der Luft, und das bei recht angenehmen Bedingungen. Natürlich war es klar, diese Phase zu nutzen und mit den Schweizern, unerwartet doch noch Fliegen zu gehen. Schöne Bedingungen und fast eine halbe Stunde in der Luft rundeten diesen Tag ab.

Nach einem schönen Wochenende sind Andre und Irene leider am Vormittag abgereist. 

Heute gab es wettertechnisch wieder tiefbasige und windige Bedingungen, die uns abermals nach Raubling zum IKO/Corratec Outlet zog. Auch diesmal sind wir erfolgreich mit Rad und Outdoor Bekleidung im "Super-Sale" zurückgekehrt. Unentwegte flogen am Nachmittag, doch wir wollten, bei den recht kühlen Temperaturen , lieber noch etwas im Wellness Bereich vom Waidachhof entspannen. Morgen kommt der Sommer zurück und bietet sicherlich genug Möglichkeiten für alle Outdooraktivitäten.














Freitag, 21. August 2020

Kössen 7. Tag

Im Fliegerleben ist jeder Tag anders. Auch heute wurde massive Höhenwarmluft angesagt, was bedeuten könnte das die Thermik ausbleibt. So war es auch bis 14:00 Uhr, und dann wurde der Schalter umgelegt. Perfekte Bedingungen schraubten mich auf rund 2300 m (800m SP Überhöhung) und nach einem flachen Dreieck von fast 21 Punkten und mehr als 1,5 h Airtime, war der Tag sehr ergiebig.

Die Frauen sind bei Hochsommer Temperaturen am Walchsee Motorboot gefahren und haben sich dann im Strandbad gut gehen lassen.



Donnerstag, 20. August 2020

Kössen 6. Tag

Ein wunderbarer warmer Sommertag hier im Kaiserwinkl. Sogar auf dem Unterberghorn war es, wie angekündigt, sehr warm. Diese Höhenwarmluft machte diesen Tag fliegerisch und thermisch nicht ganz einfach. Um die Mittagszeit hab ich mal einen Versuch gestartet, doch es war wenig thermisch und somit musste ich mich mit einer Viertelstunde zufrieden geben. Ein neuer Versuch am Nachmittag brachte mich in wenigen Minuten auf fast 2000 m. Doch die recht unruhige Luft verleitete mich direkt auf Strecke in Richtung Reit im Winkl zu gehen. Leider fand ich nicht richtig Anschluss und so hangelte ich mich an der Deutschen Grenze entlang bis zu meinem Privat LP an unserem Hotel. Trotzdem ein netter Flugtag.

Die Frauen wanderten heute in die Gaißbachklamm und genossen den Nachmittag bei diesen heißen Temperaturen am Pool und im Hotelgarten.

Gestrige Ehrung für 15 mal Kössen Aufenthalt

Andrang am West Startplatz



West SP mit Blick auf den Wilden und Zahmen Kaiser


Mittwoch, 19. August 2020

Kössen 3. - 5. Tag

Die letzten zwei Tage gab es durchwachsenes Wetter, was nicht unbedingt als fliegerfreundlich einzustufen war. Somit hatten wir auch genügend Zeit, zu viert, über hügeliges Land, zum Walchsee zu radeln. Tolle Tour, sogar ohne in einen Regenschauer zu kommen. Ein Besuch von Reit im Winkl, Wandern und Wellness waren weitere schöne Alternativen.

Heute passt es zum Fliegen perfekt. Ein Hochdruckgebiet mit viel Sonne und tollen Flugbedingungen wurde uns heute vom Wettergott geboten. Schon um die Mittagszeit zogen die Thermikbärte verlässlich nach oben. Das Ergebnis: 1,5 h in der Luft und ein flaches Dreieck von über 18 XC Punkten lassen das Fliegerherz höher schlagen.




Sonntag, 16. August 2020

Kössen 1. + 2. Tag

Gestern sind wir gut von Bad Tölz aus hier in Kössen angekommen. Natürlich ist der Waidachhof, wie immer, unser Zuhause. Die Wetterküche hatte einige Labilität im Angebot und die Wolkentürme schossen in die Höhe. Ein paar unentwegte Flieger waren in der Luft, doch ist mir so ein Risiko ist mir zu viel.Viel besser war es am Boden zu bleiben und, so wie die Petra eine Runde zu walken und ich eine ausgiebige Runde mit dem Rad zu fahren.

Heute sind unsere Freunde Martina und Frank hier im schönen Kaiserwinkl angekommen. Um die Mittagszeit, während die Damen im Hotelgarten entspannen, sind Frank und ich auf das Unterberghorn gefahren. Die Bedingungen sollten heute recht gut werden, doch leider war es mit der Thermik eine Fehlanzeige. Wir pokerten lange und hörten auf die Lokals. "Ruhe bewahren, des wird scho".

Um 15:00 Uhr ging es tatsächlich los und wir flogen bei tollen Bedingungen richtig gut. Beide über 1h Airtime (Bei mir war es 1h 12 min) Dazu noch ein schöne kleine Streckenflugrunde und eine Landung am Hotel, was für ein Auftakt für uns.

Freitag, 14. August 2020

Bad Tölz 7. Tag

Letzter Tag hier in Bad Tölz, bevor die Fahrt morgen nach Tirol in unser Wohnzimmer "Kössen" geht. Wettermäßig waren für heute schwere Gewitter und Regen angesagt, die aber den ganzen Tag nicht die Region getroffen hat. Teilwiese war es sogar  ein warmer sonniger Sommertag. 

Wir genossen eine schöne Wanderung, die sogenannte "Gaißlach Runde", die uns schöne Ausblicke auf den Blomberg und das Brauneck ermöglichte. Danach sind wir noch einmal in die wunderschöne Altstadt von Bad Tölz gegangen und genossen phantastisches Essen beim Inder. 

So geht so langsam eine schöne Woche im Alpenvorland (zur Info: Der Blomberg ist der erste Berg der Alpen südl. von München) zu Ende. Eine wahrer Glücksgriff war unsere Ferienwohnung, drei gute Flugtage mit über 3h Airtime, Radtouren und Wanderungen. Aber vor allem, alles entschleunigt und intensiv genossen, in dieser nicht ganz einfachen Zeit in der immer beherrschenden Corona Pandemie.

Blick auf das Brauneck

Blick auf den Blomberg

Gaißlach Dorf

Idylle mitten in Bad Tölz


Donnerstag, 13. August 2020

Bad Tölz 6. Tag

Die angekündigte Gewitterfront zeigte sich über Lenggries schon am frühen Morgen. Das war die geplante Richtung unserer Radtour an der Isar entlang stromaufwärts. Leider verschlechterten sich recht schnell die Bedingungen und wir mussten nach 20 km abbrechen. Zumindest sind wir nur leicht nass geworden und somit war es ein erfolgreicher Radausflug.

Im Hintergrund schon Regen






Mittwoch, 12. August 2020

Bad Tölz 5. Tag

Heute türmten sich am morgen keine Wolkentürme auf, daher natürlich die Entscheidung wieder am Brauneck zu Fliegen. Auch heute, so wie vorgestern schon um die Mittagszeit Nord - Wind und daraus resultierend der schweißtreibende Aufstieg bis zum SP Nord. Ein recht netter Tag mit guten Bedingungen brachte mir über eine Stunde Airtime ein. Ab morgen wird allerdings eine deutliche Labilisierung vorhergesagt, daher könnte es die nächsten zwei Tage nicht mehr zum Fliegen gehen bzw. es vernünftig sein, am Boden zu bleiben. Für morgen früh ist eine längere Radtour geplant. 


Dienstag, 11. August 2020

Bad Tölz 4. Tag

Schwülheiße Temperaturen hier im Isarwinkel. Außerdem wurde für heute  zunehmende Gewitterneigung gemeldet. Meine Motivation zu Fliegen war eher gering und wir genossen den Tag am schönen Tegernsee (rund 20 km entfernt). Bei uns in Bad Tölz hatten wir schon Quellbewölkung doch dort herrschte strahlender Sonnenschein. Die Ideale Beschäftigung ist natürlich; ein Motorboot mieten. Nach unseren ersten Erfahrungen am Chiemsee (wie berichtet) war es auch diesmal ein schönes Vergnügen unbeschwert über den Tegernsee zu schippern. Ein wenig Sonnenbaden am Ufer und ein Besuch des Biergarten der Schlossbrauerei rundeten diesen Hochsommertag ab.





Schlossbrauerei

Schlosskirche

Montag, 10. August 2020

Bad Tölz 3. Tag

Wieder ein schöner aber auch schweißtreibender Tag hier in der Region. Mittags fuhren wir natürlich zum Brauneck in Lenggries. Auch heute späteinsetzende Thermik, die ich um ca. 13:00 Uhr nutzen konnte. Fast eine Stunde in recht unruhiger Luft reichte für heute. 

Am späten Nachmittag  haben wir noch eine schöne Radtour rund um Bad Tölz unternommen.